17.10.2021

Die Jerusalemer Max Rayne Hand in Hand School für zweisprachige Erziehung ist ein Flaggschiffprojekt der Jerusalem Foundation. Die Stiftung hat die Schule von Anfang an unterstützt, der Campus wurde von der Jerusalem Foundation gebaut und 2007 eingeweiht. Aufgrund des Wachstums der Schule entstand dringender Bedarf nach einem zusätzlichen Gebäude für die Gymnasialklassen. Dank der grosszügigen Unterstützung von Freunden unserer Stiftung in Deutschland, der Schweiz, Österreich, Liechtenstein, dem Vereinigten Königreich sowie der öffentlichen Hand kann das neue Gebäude nun für die Schüler:innen genutzt werden.

 

Eine offizielle Einweihung mit Gästen aus aller Welt ist im Rahmen eines Shared Living Seminars der Jerusalem Foundation für Mai 2022 geplant, siehe Save the Date “Shared Living Seminar” – 15.-17- Mai 2022.

 

 

 

Dachterasse des neuen Gebäudes

 

 

Grosse Freude bei den Kindern über das neue Lernumfeld