Kommune gestalten
Dieses Projekt bezieht sich auch auf die folgenden Bereiche:
Kultur & Kreativität

Jedes Jahr veröffentlicht die Jerusalem Foundation einen Aufruf zur Einreichung von Kunst- und Kulturvorschlägen, um Plattformen für ihr buntes Mosaik aus Sprachen, Perspektiven und Überzeugungen zu schaffen und so Jerusalem als vielfältige, pluralistische Stadt aufzuwerten. Die von der Stiftung unterstützten Initiativen fördern die kreative Kultur in Jerusalem und verleihen der antiken Stadt ein modernes Antlitz. Sie wird noch attraktiver, noch offener –  für das nächste Jahrzehnt bis 2030 und darüber hinaus.

 

 

 

 

Im Jahr 2019 erhielt die Jerusalem Foundation 140 Bewerbungen aus dem Kulturbereich. Die Auswahl der Gewinnerinitiativen erfolgt nach einem vorab definierten Kriterienkatalog. Es werden Mittel benötigt, um weiterhin eine wachsende Zahl von Kunst- und Kulturprojekten zu unterstützen, die das Gesicht des modernen Jerusalem verändern. Vorrang haben Vorschläge, die originell oder innovativ sind, soziale Lücken überbrücken, indem sie der Bevölkerung mit mangelnder kultureller Infrastruktur eine Plattform bieten und Kunst und Kultur im öffentlichen Raum fördern. Projekte, die drei Jahre hintereinander von der Jerusalem Foundation finanziert wurden, werden nicht wiederholt berücksichtigt. Für diese gilt eine zweijährige Warteperiode, damit angesichts der Vielzahl kultureller Initiativen neue Initiativen zum Zuge kommen.

 

Einfluss: Die Förderung durch die Jerusalem Foundation bringt Lebendigkeit in die Jerusalemer Kultur- und Kunstszene – mit sichtbar positiven Auswirkungen nicht nur für die Kulturschaffenden, sondern auch für das Stadtleben insgesamt.